• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 31-jähriger Tatverdächtiger nach mehreren Pkw-Aufbrüchen in Haft

Suchfunktion

31-jähriger Tatverdächtiger nach mehreren Pkw-Aufbrüchen in Haft

Datum: 12.07.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Bruchsal - 31-jähriger Tatverdächtiger nach mehreren Pkw-Aufbrüchen in Haft

Das Polizeirevier Bruchsal ist einem polizeibekannten 31-jährigen Mann auf die Schliche gekommen, der nach mehreren festgestellten Autoaufbrüchen am Donnerstag in Untersuchungshaft kam. Der wohnsitzlose Mann ist nach bisherigen Erkenntnissen der örtlichen Obdachlosenszene zugehörig und steht in dringendem Tatverdacht beim Bruchsaler Bürgerzentrum sowie in einer Bruchsaler Tiefgarage mehrere abgestellte Fahrzeuge mit Diebstahlsvorsatz aufgebrochen bzw. beschädigt zu haben.

Ihm wird unter anderem vorgeworfen, am späten Freitagabend, 05. Juli 2019, im Bürgerzentrum aus einem Opel ein Navigationsgerät gestohlen und bei zwei Cabrios das Verdeck aufgeschnitten zu haben. Es besteht zudem der Verdacht, dass der Tatverdächtige in der Nacht zum Dienstag, 09.07.2019, in der Bruchsaler Kaiserstraße zwei weitere Cabriodächer beschädigte. Trotz insgesamt nur geringer Beute, dürfte der angerichtete Sachschaden zum Ärger der Fahrzeugbesitzer beträchtlich und um ein vielfaches höher sein.

Nach einem Haftantrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ordnete der zuständige Haftrichter die Untersuchungshaft gegen den mehrfach unter anderem wegen Eigentumsdelikten strafrechtlich in Erscheinung getretenen Mann an. Er wurde noch am Donnerstag in eine Vollzugsanstalt eingeliefert.



Fußleiste