• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Hauptverhandlung wegen versuchten Totschlags u.a.

Suchfunktion

Hauptverhandlung wegen versuchten Totschlags u.a.

Datum: 19.06.2019

Kurzbeschreibung: 
Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen 24.06. – 28.06.2019

Mitteilung über Hauptverhandlungen in Strafsachen 24.06. – 28.06.2019 (KW 26)

Hauptverhandlung wegen versuchten Totschlags u.a.


Landgericht Karlsruhe
Hans-Thoma-Straße 7
76133 Karlsruhe 1 Ks 150 Js 44701/18

Termine:
Mittwoch
26.06.2019
8:30 Uhr
Schwurgerichtssaal


Der 45-jährige Beschuldigte muss sich wegen versuchten Totschlags, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstre-ckungsbeamte vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten.

Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zum 23.11.2018 in Ettlingen mit seinem Fahrzeug zunächst einen Unfall mit einem parkenden Auto verursacht zu haben. Als er einen Fußgänger erblickte, sei er auf diesen zugefahren und habe ihn mit seinem Fahr-zeug auf dem Gehweg in der Absicht verfolgt, ihn zu töten. Der Fußgänger habe sich nur durch einen Sprung über eine Böschung retten können. Nachdem die Polizei am Tatort erschienen war, sei der Beschuldigte erneut auf den Fußgänger losgegangen und habe diesen und zwei Polizeibeamte verletzt.

Da nach derzeitigem Stand aufgrund einer paranoiden Schizophrenie von einer Schuldunfähigkeit des Beschuldigten auszugehen ist, wird im sogenannten Siche-rungsverfahren verhandelt, in dessen Rahmen eine Unterbringung in einem psychi-atrischen Krankenhaus angeordnet werden kann.

Der Beschuldigte wurde am 23.11.2018 festgenommen und befindet sich seither auf-grund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Unterbringungsbefehls vorläufig in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Ergänzend wird auf die gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karls-ruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe vom 23.11.2018 verwiesen.

Fußleiste